21. Mai 2024

La ville d’amour – Ein Spaziergang durch die Straßen von Paris

Drei Tage lang besuchte der Französisch-GK der Q1 Mitte April Paris. Der erste Tag vor Ort startete mit einem 20 Kilometer langen Spaziergang durch die Innenstadt. Wir starteten gemeinsam vor unserem Hotel im Stadtviertel ,,Villette’’ im Norden von Paris und marschierten von dort aus zur Kathedrale "Sacre Coeur" mit einem atemberaubenden Blick auf die Metropole.
Weiter ging es zur Galerie Lafayette sowie zur Besichtigung der Innenstadt, die uns einen ersten Einblick über die französische Hauptstadt ermöglichte.

Die weiteren Tage standen uns Schüler*innen frei zur Verfügung, sodass wir die Möglichkeit voll auskosten konnten, unsere Favoriten der Pariser Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Hierfür verschafften wir uns einen Überblick über die Pariser Stadtviertel, die in einheitliche 21 "arrondissements" gegliedert sind. Jedes Viertel verfügt über ihre eigenen charakteristischen Merkmale, die sie einzigartig macht.

Zusammen besichtigten wir das Louvre Museum, Opéra Garnier sowie den ,,Markt der roten Kinder’’ mit kulinarischen Besonderheiten aus Frankreich und anderen Küchen der Welt. Die internationale Vielfalt wird auch an anderen Stellen der Stadt spürbar: Das 13 Stadtviertel von Paris, auch "Chinatown" genannt, ist populär für ihre exotischen Restaurants und repräsentiert damit die pariser Offenheit gegenüber anderen Kulturen.

Beim Erkunden von Paris wird deutlich, dass nahezu jedes historische Gebäude architektonische Kleinstarbeit beherbergt, die den Betrachter förmlich überwältigt: In der Nacht zum Sonntag bestaunten wir den leuchtenden 'Tour de Eiffel', der die volle Aufmerksamkeit sowohl der Touristen als auch der Einwohner auf sich zog, und das zu Recht.

Die Stunden vor der Abreise genossen wir, ausgestattet mit Baguettes und Croissants, im "Parc des Buttes-Chaumont" unmittelbar gegenüber einer
empfehlenswerten Bäckerei, die sich "Bulle Boulangerie" nennt.

Wir sind dankbar für die angenehme Reise in einer der sehenswertesten Städte der Welt. Zudem schätzen wir die amüsanten Stunden im Zug, die die Paris-Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis machten. Eine wahre Erinnerung, auf die man gerne zurückblickt.

Shifte Magsoudi, Q1